22.09.2021 - 21.01.2022
  • Anna Anderluh “Leve me something stupid“

    Date 23.09.2021 20:00
    Austrian Soundcheck 2021
    Tube´s
    23.09.2021 20:00
    Anna Anderluh “Leve me something stupid“

     

     

     

    Anna Anderluh - Gesang, Autoharp, Klavier, Babykeyboard
    Judith Schwarz - Schlagzeug, Percussion ...

    150 Hits

     

     

     

    Anna Anderluh - Gesang, Autoharp, Klavier, Babykeyboard
    Judith Schwarz - Schlagzeug, Percussion
    Philipp Kienberger - Bass

     

    "They say leave me the birds and the bees, and I say yes, but leave me the TV and some fat cheese too"

     

     

    So singt Anna Anderluh ihre Musik, welche sie selbst als „Pop mit Riss“ bezeichnet, schlägt eine Brücke zwischen zarter Poesie und harter Sozialkritik; zwischen zerbrechlichen, simplen Liedern und experimenteller Vokalimprovisation.
    Mit Humor und Einfühlsamkeit spürt sie der Magie scheinbar unbedeutender Kleinigkeiten nach, welche sie glänzen lässt, ohne ihnen zusätzliche Politur aufzuzwingen.
    Daraus entstehen unkonventionelle Klänge berührender Ehrlichkeit, die sich über Eile und Effekthascherei hinwegsetzen, sich jedesmal anders zeigen und nie den Anschein erwecken wollen fertig zu sein. Denn fertig ist fad.

    "Anna Anderluh nimmt sich buchstäblich kein Blatt vor den Mund - dafür schon lieber ein Plastiksackerl zwischendurch." (Agnes Heginger)

    "...Zerbrechlich und fragil steigen ihre Song-Gespinste auf, sie mischt Obertongesang, Text und quasi "instrumentale" Vokal-Improvisation." (Helmut Jasbar)

    Aufrichtig bis an die Schmerzgrenze“ (Verena Göltl)


    www.annaanderluh.com

     

    youtube - Anna Anderluh - Let Go

     

    Tickets: tubes-music.at

  • Jelena Popržan - La Folia

    24.09.2021 20:00
    Austrian Soundcheck 2021
    Tube´s
    24.09.2021 20:00
    Jelena Popržan - La Folia

     

     

    Jelena Popržan gilt als eine der vielseitigsten und wandlungsfähigsten Musikerinnen des Landes. Mit „La

    ...
    150 Hits

     

     

    Jelena Popržan gilt als eine der vielseitigsten und wandlungsfähigsten Musikerinnen des Landes. Mit „La Folia“ legt sie ein atemberaubendes Werk vor, das man getrost als ihr Meisterstück bezeichnen kann. Glasharfe, Stockgeige oder der eigene Großvater ... Mit unnachahmlicher Chuzpe spielt und singt sie sich meisterhaft in jeden Seelenwinkel ... Ein Programm, das wie eine Abenteuerreise durch Epochen, Stile und über alle Grenzen hinweg mitten ins Herz führt.

     

    "Es ist eine so wunderbar vielfältige, musikalische Welt, in der Chanson, Wienerlied, und so vieles mehr, wie Jazz, Blues und Klassik Platz haben, in fantastisch spannender, wie auch durch spärlich eingesetzter Klangverfremdung und diversen unterschiedlichen Besetzungen farbenreich, großartig in gefühlvoller (auch folkig- balkanesker) Tiefe gestalteten Songs, die eine neue Kategorie (wenn es denn eine geben muss) öffnen. Nämlich, die Weltmusik einer unvergleichlichen Jelena Popržan !!! - über den Einsatz der fantastischen Stimme - die jedes Gefühl in jeder nur möglichen Nuance transportiert, will ich gar keine Worte verlieren - ... sondern nur sagen: gehet hin und höret !!!!"
    – Christian Bakonyi (Ö1 Redakteur auf Facebook) (AT, 2020)

     

    Tickets: tubes-music.at

  • Willi Landl & Michael Hornek - Abstruse Gestalten

    25.09.2021 20:00
    Austrian Soundcheck 2021
    Tube´s
    25.09.2021 20:00
    Willi Landl & Michael Hornek - Abstruse Gestalten

     

     

    Willi Landl - vocal
    Michael Hornek - piano

    Die Begleitung einer Stimme mache einen Pianisten zu

    ...
    150 Hits

     

     

    Willi Landl - vocal
    Michael Hornek - piano

    Die Begleitung einer Stimme mache einen Pianisten zu einem besseren Menschen, sagte einst Oscar Peterson. Der kraftvoll zulangende Michael Hornek erweist sich als ebenso sensibler wie kongenialer Klanggestalter an der Seite des wortgewaltigen Austro-Chansonniers Willi Landl, dessen gelegentlich anarchische Texte einen unwiderstehlichen Wortwitz versprühen.
    Leichthändige Performance und äußerst entspanntes Vergnügen jenseits üblicher Jazz-Pop-Chanson Konventionen.

    Auf seinem vierten Album "Abstruse Gestalten" tritt Willi Landl mit Michael Hornek in die großen Stapfen der legendenbildenden Besetzung: Klavier und Stimme. Das ist keine Lagerfeuer-Surfbeach-Besetzung, sondern puristische Größe.

    Willi Landl ist Sänger, Songwriter, Diva und Virtuose. Er veröffentlichte mehrere Solo-Alben und ist an weiteren als Gastmusiker beteiligt. Neben seinen Auftritten unterrichtete er zuletzt auch an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und an der Wiener Musikhochschule.

    Michael Hornek ist Pianist, vielfach preisgekrönt, festes Mitglied bei Klaus Doldingers Passport, bei Soleil Bantu, Thomas Gansch und musikalischer Partner der Schauspielerin und Sängerin Maria Bill. Seine Diskographie umfasst über 40 Produktionen.

     

    Tickets: tubes-music.at

  • ADAM NUSSBAUM QUARTET

    27.09.2021 20:00
    Veranstaltungen
    Tube´s
    27.09.2021 20:00
    ADAM NUSSBAUM QUARTET

     

     

    Adam Nussbaum ‐ drums
    Ohad Talmor ‐ tenor sax
    Steve Cardenas ‐ guitar
    Nate Radley ‐ guitar

     

     

    Der

    ...
    136 Hits

     

     

    Adam Nussbaum ‐ drums
    Ohad Talmor ‐ tenor sax
    Steve Cardenas ‐ guitar
    Nate Radley ‐ guitar

     

     

    Der Schlagzeuger Adam Nussbaum erfüllt sich einen Jugendtraum und bildet ein Quartett, das die Musik des legendären US Folk- und Bluessängers Leadbelly neu interpretiert. Leichtfüssig und mit 2 Gitarren und einem Saxofon entsteht eine Klangwelt eines Amerika der Landstrassen, Gefängnisse und Bürgerrechtsbewegungen. Aktueller denn je!!

    Um seine Person rankt sich sowohl Mystisches als auch Legendäres. Die Rede ist von dem afroamerikanischen Sänger/Gitarristen (er spielte ausschließlich die 12-saitige Akustik-Variante) Leadbelly, bürgerlich Hudson „Huddie“ Ledbetter. Geboren irgendwann in den 1880er Jahren (die Angaben divergieren). Leadbelly war jedoch nicht der Bluesmusiker per se. Er war primär ein Nachfahre der afrikanischen Griots, der für sein Liedgut auf Kinderlieder ebenso zurückgriff wie auf Country-Songs. Blues war lediglich ein Teil des Repertoires. Seine Art des Blues fand allerdings im Blues-Oeuvre keinen großen Widerhall. Vielmehr wurde er eine einflussreiche Persönlichkeit der in den 1930 Jahren entstandenen, von weißen Musikern dominierten, amerikanischen Folkbewegung. Aus heutiger Sicht könnte man ihn als den Urahnen des populären Americana Stiles sehen.

     

    Tickets: tubes-music.at

  • Wolfi, Wolfi & Wolfi

    18.10.2021 20:00
    Veranstaltungen
    Orpheum Graz
    18.10.2021 20:00
    Wolfi, Wolfi & Wolfi

     

     

    Berger liest Bauer


    "selbst der allerkleinste muß seinen größenwahn selbst schleppen"

    Wolfram

    ...
    147 Hits

     

     

    Berger liest Bauer


    "selbst der allerkleinste muß seinen größenwahn selbst schleppen"

    Wolfram Berger schenkte sich zu seinem 75. Geburtstag und damit uns ein ganz besonderes Projekt. Er holt Wolfgang Bauer auf die Bühne zurück. Dem Wolfi Bauer ist er, der Wolfi Berger seit früher Jugend verbunden: „Er ist der wohl sprühendste, geistreichste und aufmüpfigste Geselle in der österreichischen Literatur!“ Und bittet auch gleich den Saxophonisten Wolfgang Puschnig mit auf die Bühne. Es wird ein Querritt durch das Werk von Wolfi, dargebracht von Wolfi, dem genialen Schauspieler, Interpreten und Erzähler. Begleitet vom dritten Wolfi wird es wohl ein großer Abend, sprühend und aufmüpfig und schräg. Dafür bürgen Wolfi, Wolfi und Wolfi. Und alles Gute nachträglich zum Geburtstag!

    Ein wilder Querritt durch das Werk von Wolfgang Bauer, dem wohl sprühendsten, geistreichsten und aufmüpfigsten Gesellen in der österreichischen Literatur der letzten Jahrzehnte.


    Wolfram Berger – Stimme

    Wolfgang Puschnig - sax, flute




    Tickets: ticketzentrum.buehnen-graz.com

     

  • „A Tribute to Karlheinz Miklin“ - Jazzorchester Steiermark

    05.11.2021 20:00
    Veranstaltungen
    Orpheum Graz
    05.11.2021 20:00
    „A Tribute to Karlheinz Miklin“ - Jazzorchester Steiermark

     

     

    A Tribute to Karlheinz Miklin

     

    So vieles hatten wir noch gemeinsam vor: Das Projekt Jazz via Brasil

    ...
    174 Hits

     

     

    A Tribute to Karlheinz Miklin

     

    So vieles hatten wir noch gemeinsam vor: Das Projekt Jazz via Brasil startete gerade voll durch, ein weiteres Bigband- Programm war vor der konkreten Umsetzung, gemeinsam mit Johann Kresnik sollte ein Musik- Tanztheaterprojekt anlässlich der Landesausstellung 2020 in Kärnten umgesetzt werden. Aber es sollte nicht sein!

    Noch einmal wollen wir uns verbeugen vor einem großen Musiker, Komponisten, Lehrer und Freund, um Nachlese zu halten mit seinen schönsten lateinamerikanischen Kompositionen, sowie den Arrangements von Michael Abene für Bigbands. Das Jazzorchester Steiermark wurde ja speziell aus diesem Anlass gegründet und feierte im Jahr 2016 im Grazer Orpheum mit „ Next Page“ eine umjubelte Programmpräsentation. Sigi Feigl war damals der Dirigent und er hat in den vergangenen 2 Jahren mit dem Projekt „ The Big Base Band“ eine weitere Tür in die Zukunft der Bigbands aufgestoßen. Das Jazzorchester Steiermark ist in absoluter Hochform und wir haben mehrere der ehedem besten Studenten von KH. Miklin zu dieser Tour eingeladen. Jure Pukl, Mike Levtushenko und Kire Kuzmanov werden die Solisten sein bei „A Tribute to Karlheinz Miklin“.

     

     

    Jazzorchester Steiermark - wie es begann

     

    2015 wurde die Idee geboren, Kompositionen von Karlheinz Miklin in einem Big Band Format zu präsentieren. Hierfür konnte mit Michael Abene einer der wichtigsten Arrangeure, Big Band Leiter und Komponisten der internationalen Jazzszene überhaupt (Grammy Award Winner, GRP Big Band, langjähriger Leiter der WDR Big Band, des wohl bedeutendsten Jazzorchesters in Europa …) gewonnen werden. Er war auch für mehrere Jahre Professor für Ensembleleitung am Grazer Jazz Institut.
    Zur Realisierung dieses anspruchsvollen Projektes bedurfte es auch einer hochkarätigen Big Band. Sigi Feigl, der wohl profilierteste und erfahrenste Orchesterleiter unserer Lande, hat sich bereit erklärt, ein entsprechendes Orchester aus dem großen Pool steirischer Jazzmusiker zusammen zu stellen. Die Musiker des „Jazz Orchester Steiermark“ gehören einer jungen, dynamischen Generation an.
    Am 21. November 2016 fand im Grazer Orpheum die vom Publikum umjubelte und von den Medien mit höchster Wertschätzung („Sternstunde des Jazz” - Kronen Zeitung) bedachte Premiere dieses einmaligen Projektes statt. Wenige Woche darauf wurde im ORF-Landesstudio Steiermark eine CD eingespielt, die bereits im März 2017 präsentiert wurde. In weiterer Folge wurden zahlreiche Konzerte (u.a. beim Festival in Steyr) mit der Musik von Karlheinz Miklin „Next Page” bestritten.
    Am 15. Juni 2019 ist Karlheinz Miklin völlig unerwartet verstorben.
    Das Jazz Orchester Steiermark (welches ja nur auf Grund der Initiative von Karlheinz Miklin hin gegründet wurde) möchte diesem großartigen Musiker, Pädagogen und Mensch eine musikalische Reverenz erweisen, indem 2020 letztmalig eine Konzertreihe mit der Big Band Musik von Karlheinz Miklin stattfindet. Hier werden sowohl in seiner Heimatstadt Bleiburg, wie auch in Wien, Graz und Zagreb Stücke aus dem „Next Page” Programm sowie Kompositionen aus dem großen Fundus seiner lateinamerikanischen - im speziellen argentinischen - Musik aufgeführt. Als Solisten sind einige seiner wohl besten ehemaligen Studenten wie zum Beispiel Jure Pukl, Mike Levtushenko, sowie Kire Kuzmanov eingeladen.
    Geplant ist weiters, diese Konzertabende allesamt live aufzunehmen und im Laufe des Jahres 2022 als CD den zahlreichen Fans von Karlheinz Miklin zugänglich zu machen.

     

    Solisten:

     

    Jure Pukl, Mike Ievtushenko, Kire Kuzmanov - saxes

     

     

    Jazz Orchester Steiermark:


    Patrick Dunst - sax
    Lisi Stiger - sax
    Tobias Pustelnik - sax
    Wolfgang Schiefer - sax
    Gernot Strebl - sax

    Mario Stuhlhofer - trumpet
    Gerhard Ornig - trumpet
    Dominic Pessl - trumpet
    Karl Rossmann - trumpet
    Markus Krofitsch - trumpet

    Reinhard Summerer - trombone
    Sascha Krobath - trombone
    Matyas Papp - trombone
    Wolfgang Tischart - basstrombone

    Fabian Supancic - piano
    Thomas Wilding - double bass
    Klaus Fürstner - drums

    Gesamtleitung:
    Sigi Feigl

     

    Tickets: ticketzentrum.buehnen-graz.com

Partner & Sponsoren